Wenn eine E-Mail herein kommt, die nicht nur aus bloßen Beleidigungen besteht, sondern auch einen (nachvollziehbaren) Kritikpunkt enthält, dann antworte ich – im Rahmen der Transparenz – natürlich sehr gerne auf eben solche E-Mails.

Heute Morgen erreichte mich die folgende E-Mail:

Screenshot E-Mail Posteingang

Ich habe mir den Link aufgerufen und auch gelesen – das Gleiche hoffe ich natürlich auch für den Absender dieser E-Mail. Kurz zusammen gefasst geht es im Artikel um Folgendes:

Da ein Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus innerhalb kürzester Zeit entwickelt und marktreif werden soll, möchten sich Pharmaunternehmen aus der Haftung für eventuelle Schäden herauswinden. Dies wird zurecht kritisiert. Ein Sprecher der EU-Kommission sagt im gleichen Artikel: „Bei der Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 bleiben alle Regeln der Produkthaftungsrichtlinie in Kraft“.

Als nächstes die Anspielung auf meinen Wohnort: Ja, ich wohne in Magdeburg und auf meiner Geburtsurkunde steht „DDR“, so wie auch bei meinen Eltern. Und genau aus diesem Grund durfte ich als Kind viele spitze Nadeln in mich eindringen sehen, denn in der DDR wurde das Impfen sehr genau genommen. Für alle Minderjährigen gab es in der DDR 17 Pflichtimpfungen (Quelle). Seit dem 1. März 2020 gibt es in der BRD eine Impfpflicht gegen Masern – EINE (Quelle).

Was gerne bei den Kritiken an der aktuellen Pandemie vergessen wird: Die Schäden, die die Maßnahmen, seien es Kontaktbeschränkungen, Lockdowns (wie sie in anderen Ländern angeordnet wurden), Abstandspflichten und auch die Suche nach einem Impfstoff, verursachen, sind der Mehrheit bewusst und werden nicht geleugnet. Es geht um Verhältnismäßigkeit: Welcher Schaden ist höher? Eine unkontrollierte Verbreitung des Corona-Virus? Übersterblichkeiten wie in zu vielen Ländern weltweit oder aber Rücksichtnahme auf einander und dass wir diese Pandemie so schnell wie möglich ausradieren wollen. „Wir“ als Gemeinschaft.

Image by ijmaki from Pixabay.

Von Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.