In diesem Beitrag geht es um die Personen, die in den 120 Expertenstimmen aufgelistet sind und welche Umstände sie zu Expert*innen machen soll.

Doktortitel

In der Liste kommen sehr viele Doktor*innen zu Wort. Ein Doktortitel suggeriert Fachwissen, weshalb immer mehr Menschen in Deutschland promovieren. Da man einen Doktortitel jedoch nicht nur in der Medizin erhalten kann, sondern auch als Jurist*in oder auch Betriebswirt*in, sagt ein Doktortitel erst einmal recht wenig über eine Qualifikation aus. Zusätzlich muss nicht jede*r Ärzt*in auch Ahnung über Viren und/oder Epidemien haben. Wer sich im Bereich HNO, Gynäkologie oder auch Zoologie spezialisiert hat, wird nur wenig über die Auswirkungen der Corona-Pandemie sagen können.

Bei Frau Jessica Hamed (Eintrag #46) handelt es sich nicht um eine Doktorin, obwohl dies im PDF so angegeben wurde.

Von den 121 Personen, die in der Liste aufgeführt sind, besitzen 108 (90,16%) einen Doktortitel. Wichtig ist festzustellen, dass bei nur 65 Doktortiteln ein medizinischer Hintergrund vorliegt (59,09%) und nur bei 25 auch ein Bezug zur Virologie/Epidemiologie vorhanden ist (22,73%). Somit suggeriert die Menge an Professor*innen und Doktor*innen ein gewisses Maß an Seriösität, obwohl nur ein kleiner Teil tatsächlich Expertenwissen besitzt.

Zusammenfassung Berufszweige

Beruf / Profession / QualifikationAnzahl
Epidemiologe13
Virologe10
Internist9
Rechts-/Fachanwalt/Staatsrechtler6
(Kinder-/Jugend)Psychiater6
Chemiker / Physiker6
Infektologe4
Gynäkologe4
Rechtswissenschaftler4
Zoologe4
Immunologe3
Mikrobiologe3
Allgemeinarzt/-mediziner3
Pathologe3
(Bio)Statistiker3

Zusätzlich gibt es jeweils zwei Vertreter*innen folgender Berufszweige: (System)Biologie, Molekularbiologie, Soziologie, Onkologie, Präventivmedizin, HNO, Radiologie, Mathematik(didaktik), Kommunikationswissenschaft und Philosophie, außerdem meldeten sich zwei Autor*innen zu Wort.

Jeweils ein*e Vertreter*in aus den folgenden Professionen schaffte es in die Liste: Rechtsmedizin, Pneumologie, Endokrinologie, Palliativmedizin, Psychologie, Militärtheoretik, Psychotraumatologie, Neurowissenschaft, Informatik, Sprachwissenschaft, Politologie, Wirtschaftsjournalismus, Finanz- und Kulturwissenschaft. Des Weiteren sind noch ein Apotheker, ein Amtsarzt, ein Historiker und eine Pflegedirektorin in der Liste auffindbar.

Wenn man alle Fachrichtungen zusammen zählt, die etwas mit Viren oder auch Epidemien zu tun haben, kommen wir auf 36 Personen, die man als „Expert*innen“ bezeichnen könnte. Bei insgesamt 121 unterschiedlichen Personen entspricht dies gerade einmal 29,8% und damit nicht einmal einem Drittel.

Übersicht der Mehrfachaussagen

In der Liste finden sich die Aussagen von 148 Personen, wovon 19 mit insgesamt 24 Mehrfachaussagen abzuziehen sind:

NameAnzahlEinträge
Prof. Dr. Sucharit Bhakdi3x#18, #55, #94
Prof. Dr. John Ioannisdis3x#32, #72, #105
Dr. Gerd Reuther3x#36, #48, #118
Prof. Dr. Hendrik Streeck3x#19, #78, #102

Folgende Personen kommen in der Liste doppelt vor: Prof. Dr. Gustavo Baretton (#85, #114), Prof. Dr. Gerd Bosbach (#7, #51), Prof. Dr. Sunetra Gupta (#67, #73), Dr. Norbert Häring (#23, #93), Prof. Dr. Stefan Homburg (#81, #120), Tom Jefferson (#11, #74), Prof. Dr. Ulrich Keil (#75, #109), Prof. Dr. Jon Lee (#73, #77), Prof. Dr. Michael Levitt (#3, #76), Prof. Dr. Michael Meyen (#56, #110), Prof. Dr. Klaus Püschel (#1, #86), Prof. Dr. Didier Raoult (#35, #52), Dr. Bodo Schiffmann (#25, #54), Prof. Dr. Knut Wittkowski (#12, #107) und Dr. Wolfgang Wodarg (#27, #34)

Beliebte Vertreter

An dieser Stelle möchte ich die für den Schaffer der Liste beliebtesten Vertreter dieser Liste kurz beleuchten. Mit Absicht wurde „Vertreter“ nicht gegendert, denn ganz abgesehen von der allgemeinen Unterrepräsentation von Frauen (16/121 = 13,2%), kam nur Prof. Dr. Sunetra Gupta mehr als ein Mal zu Wort (insgesamt aber auch nur zwei Mal).

Mit jeweils drei Auftritten sind somit die „beliebtesten“ vier Vertreter Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Prof. Dr. John Ioannisdis, Dr. Gerd Reuther sowie Prof. Dr. Hendrik Streeck – dessen Name bei allen drei Zitaten jeweils falsch geschrieben wurde.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi

Zu Prof. Dr. Sucharit Bhakdi wurden aufgrund seiner Reichweite und auch Beliebtheit innerhalb der Corona-Leugner/-Verharmloserszene viele Faktenchecks gemacht. Hier waren unter anderem das ZDF (zwei Mal), Mimikama.at, die Pharmazeutische-Zeitung.de, der dpa-faktencheck im presseportal.de sowie scienceblogs.de bereits sehr fleißig.

Prof. Dr. John Ioannisdis

Zu Prof. Dr. John Ioannisdis findet sich im deutschsprachigen Raum relativ wenig, allerdings haben sich ihm bereits viele Kolleg*innen in Amerika angenommen und verlieren nur selten ein gutes Wort über Ioannisdis oder seine Studien. Siehe hierzu ein Bericht bei wired.com oder auch auf undark.org. Ioannisdis vermeldete im März 2020, sehr zeitnah nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie in den USA, dass nur maximal 10.000 Menschen an den Folgen der Corona-Pandemie sterben würden, die wirtschaftlichen Schäden jedoch deutlich höher seien. Schon kurze Zeit später wurde dieser Wert übertroffenEr wird vor allem von Bhakdi sehr oft zitiert. Zuweilen findet sich im Laborjournal.de sowie auf wjst.de ein Bericht über Ioannisdis.

Dr. Gerd Reuther

Herr Dr. Gerd Reuther ist seit sechs Jahren nicht mehr in seinem Fachgebiet – der Radiologie – tätig. Auch ansonsten lässt sich keine Information darüber finden, was ihn als Experten für Virologie oder Epidemiologie ausmacht. Seit 2017 ist Reuther vor allem auf Werbetour für seine Bücher, in denen er das Gesundheitswesen im Ganzen kritisiert. Der Kollege Dr. Paul Nerb hat sich diesbezüglich auf wiesentbote.de geäußert.

Prof. Dr. Hendrik Streeck

Gerade in der Vergangenheit waren Aussagen Streecks, die zumeist auf den Ergebnissen der Heinsberg-Studie fußten, sehr umstritten, weshalb er auch gerne von Corona-Leugnern/-Verharmlosern zitiert wurde. Jedoch hat er erst kürzlich mit den größten Mythen aufgeräumt und es ist fraglich, ob seine Aussagen heute immer noch so verwendet werden würden.

Quelle: Liste mit allen Personen und ihren eventuell vorhandenen Doktortiteln inklusive Links zu den Biografien (Excel-Datei)

Beitragsbild von Engin Akyurt auf Pixabay.

Von Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.